octenisan® - Die Nr. 1 in Österreichzoom
 

Anwendungsvideo octenisan® Set

Video "octenisan® Set - The Story"
 

98,9%

der Anwender würden das octenisan® Set wieder verwenden!

 

Octenidin: eine gute Alternative mit Evidenz

Während international vorwiegend Chlorhexidin und Mupirocin zur Patienten-dekontamination bekannt sind, setzen sich nun auch zunehmend Produkte auf Basis von Octenidin durch. Zahlreiche Studien belegen bereits die Erfolge von Octenidin in der Sanierung von MRSA-Trägern sowie in der gezielten und universellen Dekontamination von Patienten auf Intensivstationen bzw. vor Operationen. Aufgrund seiner Eigenschaften wird Octenidin für diese Anwendung als mindestens gleichwertig zu Chlorhexidin angesehen – bei gleichzeitig besserer Verträglichkeit.
 

Warum werden Alternativen gesucht?

Die Bedeutung alternativer Wirkstoffe wird dadurch unterstrichen, dass gehäuft Resistenzen gegen Mupirocin bzw. verringerte Wirksamkeiten gegen Chlorhexidin beschrieben werden. Insbesondere zur universellen Dekontamination, bei der kein Erregernachweis vorliegt, sollte angesichts dieser Problematik der Einsatz eines Antibiotikums besonders evaluiert werden. 

Zu berücksichtigen ist auch, dass Chlorhexidin vorwiegend gegen grampositive Bakterien und Mupirocin nur gegen Staphylokokken (inkl. MRSA) wirksam sind. Es gibt andere antiseptische Substanzen mit einem breiteren Wirkspektrum, das auch gramnegative Erreger einschließt. Mehrfach wurden in den letzten Jahren anaphylaktische Reaktionen nach der Anwendung von Chlorhexidin-hältigen Produkten gemeldet. Daher wurden in den USA als auch in Europa entsprechende Warnungen von den jeweils zuständigen Behörden ausgesprochen.

Vorteile von Octenidinzoom
 

Octenidin im Überblick

Octenidin wirkt auch gegen klinische Mupirocin-resistente MRSA-Isolate und weist zudem eine von anderen Antiseptika unerreichte Remanenzwirkung von 48 Stunden auf.  Diese Eigenschaften machen es zu einer interessanten Alternative für die Dekontamination von Patienten mit multiresistenten Erregern. 

Im Vergleich zu Mupirocin und Chlorhexidin zeigt es auch eine deutlich breitere Erregerwirksamkeit. Octenidin ist gleichermaßen gegen grampositive Bakterien wie S. aureus, MRSA oder VRE sowie gegen gramnegative Bakterien (inkl. 3- und 4MRGN, ESBL, etc.) und Pilze wirksam. Auch unter praxisnaher Eiweißbelastung erwies sich Octenidin als vollständig wirksam. Ein weiterer Vorteil des Wirkstoffes: selbst bei MRSA-Isolaten konnte in vitro keine stabile Resistenz induziert werden.

Von Bedeutung ist aber vor allem die gute Verträglichkeit. Octenidin wurde in der Vergangenheit vor allem zur Wund- und Schleimhautantiseptik standardmäßig eingesetzt. Es ist schmerzfrei in der Anwendung, wird nicht resorbiert und ist nicht allergen. Daher ist eine Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit möglich. Nicht zuletzt wird es als Mittel der Wahl zur Antiseptik bei Frühgeborenen mit sehr geringem Geburtsgewicht (< 1.500 g) empfohlen.

Eine Auswahl an Studien mit Octenidin finden Sie hier:

 

Schützen Sie sich vor einer geplanten Operation mit dem octenisan® Set:

octenisan® Set: octenisan® Waschlotion und octenisan® md Nasengel zur präoperativen Dekontamination im praktischen Set. Für eine Anwendung bis zu fünf Tage vor der OP. Mit umfangreicher Patienteninformation für eine sichere Anwendung der Produkte.zoom

JETZT in Ihrer Apotheke!

Patientenbroschüre zum Gratis-Download

Patientenbroschüre octenisan Set: Ihr Schutzschild bei geplanten OPs

*Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen dieses Medizinproduktes informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.